Informationen zum Golfsport

Das Hole-in-one beim Golf

Der Traum jedes Golfers ist bei einem großen Golfturnier ein Hole-in-one zu schlagen. Das bedeutet, den Golfball mit einem einzigen Schlag vom Abschlag direkt ins Loch zu befördern. Was schon unwahrscheinlich klingt, und für Amateure oft nichtmal vorstellbar ist, kommt jedoch häufiger vor als gedacht. So kann ein professioneller Golfspieler statistisch gesehen alle 2500 Versuche mit einem Hole-in-one rechnen. Ungeübte Amateure brauchen dafür 10150 Versuche. Die Szene aus jedem Spielfilm der sich mit Golf beschäftigt, wo sich der Golfheld bei einem großen Turnier oder dem Spiel seines Lebens mit einem Hole-in-one den Sieg sichert ist also nicht sehr wahrscheinlich, aber auch wieder nicht völlig unmöglich. Das Hole-in-one, welches auch Ass oder HIO genannt wird, ist also mehr als nur eine theoretische Möglichkeit. Anders sieht es allerdings schon aus, wenn man sich anschaut wie wahrscheinlich es ist, das ein Golfer beim Spielern einer kompletten Golf-Runde gleich 2 Hole-in-one’s schlägt. Hier liegt die Wahrscheinlichkeit nämlich nur noch bei 1 zu 67.000.000. Zum Verglich sei erwähnt, dass der Gewinn eines 6ers im Lotto eine Wahrscheinlichkeit von 1 zu 14.000.000 hat. Somit ist die Freude über jedes geschlagene Hole-in-one völlig berechtigt und die Wahrscheinlichkeit bei einem Turnier jemals 2 Hole-in-one’s von einem Spieler zu sehen gleich Null.