Der Golfsport erklärt

Einige Golf Fachbegriffe erklärt

Wie in jeder Sportart gibt es auch beim Golf inzwischen zahlreiche Fachbegriffe, die Außenstehenden oft nichts sagen. Wegen der komplizierten Regeln beim Golf ist für Zuschauer oft nicht leicht erkennbar, welcher Spieler in Führung liegt. Sportkommentatoren und Experten, die dann diese Fachbegriffe verwenden, um über das jeweilige Spiel zu berichten, haben es manchmal schwer, den Zuschauern ihre Botschaft zu vermitteln, wenn sie viele dieser Fachbegriffe des Golf verwenden. Wir erklären hier einige davon:

  • Hole-in-one – So wird ein Abschlag bezeichnet, der den Golfball direkt ins Loch befördert. Es ist der erfolgreichste Schlag im Spiel und wird nur sehr selten erreicht.
  • Dogleg – Als Dogleg, oder Hundebein wird eine Spielbahn genannt, die nach dem ersten Schlag einen Knick nach rechts oder links macht, und man erst von dort eine Sicht auf das Grün hat.
  • Par – Definierte Anzahl an Schlägen für die jeweilige Spielbahn, die ein sehr guter Spieler durchschnittlich benötigt, um den Ball ins Loch zu befördern.
  • Scratch-Golfer – Ein Golfspieler, der mit Handicap 0 spielt.
  • Pin – Die Fahne, die auch von Weitem gut sichtbar die Position des Lochs auf der jeweiligen Spielbahn anzeigt.
  • Rabbit – So wird ein Golfspieler genannt, der sich noch kein Handicap erspielt hat.
  • Proette – Bezeichnung für eine weibliche Berufsgolfspielerin.
  • Condor – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit 4 Schlägen unter Par
  • Albatros – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit 3 Schlägen unter Par
  • Eagle – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit 2 Schlägen unter Par
  • Birdie – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit 1 Schlag unter Par
  • PGA – Die Professional Golfers Association ist der Verband der Berufsgolfer
  • Neunzehntes Loch – Nach gespielten 18 Golf-Spielbahnen bezeichnet das 19. Loch die Clubhaus-Bar oder das Clubhaus des Golfclubs.
  • Dimples – Die vielen kleinen Dellen im Golfball werden Dimples genannt. Sie dienen dem Auftrieb des Balls und sorgen für eine stabile Flugbahn.
  • Kompression – Damit wird die Härte des Golfballs bezeichnet.
  • Hook – Dieser Fehlschlag bringt den Golfball in eine Flugbahn, in der er zuerst nach rechts fliegt, und dann scharf nach links abdreht, also eine Art Haken schlägt.
  • Tee-Time – Startzeit eines Golfspiels, an der sich die Spieler am 1. Abschlag einfinden, um ihre Golfrunde zu beginnen.
  • Bogey – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit einem Schlag über Par
  • Double Bogey – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit zwei Schlägen über Par
  • Triple Bogey – Spielen einer Spielbahn, bzw. eines Lochs mit drei Schlägen über Par